Erfolg

Eines Tages kam Thomas Edison von der Schule nach Hause und gab seiner Mutter einen Brief. Er sagte ihr: „Mein Lehrer hat mir diesen Brief gegeben und sagte mir, ich solle ihn nur meiner Mutter zu lesen geben.“

Die Mutter hatte die Augen voller Tränen, als sie dem Kind laut vorlas: „Ihr Sohn ist zu intelligent. Diese Schule ist zu klein für ihn und hat keine Lehrer, die gut genug sind, ihn zu unterrichten. Bitte unterrichten Sie ihn selbst.“

Viele Jahre nach dem Tod der Mutter, Edison war inzwischen einer der größten Erfinder des Jahrhunderts, durchsuchte er eines Tages alte Familiensachen. Plötzlich stieß er in einer Schreibtischschublade auf ein zusammengefaltetes Blatt Papier. Er nahm es und öffnete es. Auf dem Blatt stand geschrieben: „Ihr Sohn ist zu dumm. Wir wollen ihn nicht mehr in unserer Schule haben.“

Was können wir aus dieser Geschichte von Thomas Edison lernen?

Erfolg ist Kopfsache! Die Dinge, an die wir glauben, bestimmen unsere Wirklichkeit. Edison, einer der größten Erfinder der Neuzeit, hat an sich und seine Fähigkeiten geglaubt. Er glaubte er sei etwas besonderes, zu intelligent für eine normale Schule. Seine Mutter als wichtige Bezugsperson und Vorbild hat ihn motiviert und weiter an ihn geglaubt. Vermutlich hat Sie Edison auf seinem Weg zum erwachsen werden immer wieder positiv darin bestärkt, dass er besonders ist und alles erreichen kann.

T.A.Edison

Beobachte gern mal ein paar Tage lang ganz bewusst deine Gedanken über dich selbst. Wie redest du mit dir? Glaubst du an dich oder schimpfst du eher mit dir selbst? „Das wird klappen, das bekomme ich hin“ oder „Du Versager, du Idiot – was hast du da nur wieder gemacht?“

Was denkt dein Umfeld über dich? Deine Familie? Deine Freunde? Was gab oder gibt es für Sätze, die sie dir immer wieder sagen? Ermutigt dich dein engstes Umfeld, dass du all deine Ziele erreichen kannst und es weiter versuchen sollst? Oder rät man dir lieber, dass du es besser gleich lassen sollst und es sowieso nichts wird?

Zum Schluss noch eine kleine Übung für die nächsten Tage. Stell dich morgens vor den Spiegel und mach dir ein Kompliment für etwas, was du schon geschafft hast und worauf du stolz bist. Sprich es ruhig laut aus und schau dir dabei in die Augen! Auch wenn es dir anfangs vielleicht komisch vorkommt, es wird immer leichter und du wirst merken, dass es dir immer besser gelingen wird!

Du schaffst das! Du bist es wert und kannst alles erreichen!

Herzlichst, deine Lisa